Der von hier

Der Freiburger CDU-Bundestagsabgeordnete Matern von Marschall hat betroffen auf die Nachricht vom Tod des ehemaligen Bundeskanzlers und langjährigen CDU-Parteivorsitzenden Helmut Kohl reagiert.

„Die Nachricht vom Tod Helmut Kohls hat mich sehr getroffen. Wir haben heute einen großen deutschen Staatsmann und Europäer verloren.

In seiner 16-jährigen Kanzlerschaft kämpfte Helmut Kohl unermüdlich für die Überwindung der deutschen Teilung und ein geeintes Europa. 1989 fiel die Mauer und der Ost-West-Konflikt fand damit ein friedliches Ende. Kohls Engagement für eine enge deutsch-französische Freundschaft, die zum Motor der europäischen Integration wurde, seine hohe Glaubwürdigkeit in Washington und sein diplomatisches Geschick in Moskau und den Hauptstädten der damaligen Warschauer Pakt-Staaten legten dafür entscheidende Grundlagen. Für sein Wirken wurde Helmut Kohl seit 1990 jedes Jahr erneut für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen und 1998 vom Europäischen Rat zum Ehrenbürger Europas ernannt.

Auch lange nach seinem Ausscheiden aus den politischen Ämtern verfolgte Helmut Kohl die Entwicklung Europas und ein entsprechend aufmerksamer und kritischer Beobachter des politischen Geschehens.

Er wird fehlen.“

Newsletter-Abo!

Möchten Sie mehr über meine Arbeit erfahren? Abonnieren Sie meinen monatlichen Newsletter und erhalten Sie die neuesten Nachrichten zuerst!

Folgen Sie mir