Der von hier

In der zurückliegenden Woche konnte ich ein Praktikum in Herrn von Marschalls Wahlkreisbüro in Freiburg zu absolvieren. Durch mein Masterstudium in Moderner Geschichte an der Universität Freiburg und mein langjähriges Interesse am politischen Geschehen bin ich stets motiviert neue Erfahrungen  in diesem Bereich zu sammeln. Bereits  im Jahr 2016 konnte ich im Rahmen eines mehrwöchigen Praktikums im Berliner Bundestag Einblicke in die Arbeit der Abgeordneten gewinnen. Damals standen parlamentarische Abläufe, Ausschussarbeit und fachliche Themen im Zentrum.

Nun bot sich mir die Chance die Arbeit der Abgeordneten aus einer völlig neuen Perspektive heraus kennenzulernen. Im Wahlkreis liegt der Schwerpunkt auf Bürgerkontakt und Kommunikation. Gleich zu Beginn meines  Praktikums konnte ich Herrn von Marschall zu einem Termin beim innovativen Freiburger Unternehmen „Jobrad“ begleiten. Dort wurde exemplarisch deutlich, wie wichtig Kommunikation zwischen Politik und Wirtschaft ist, um die Rahmenbedingungen für eine weitere gute wirtschaftliche Entwicklung der Region sicher zu stellen.

Ein persönliches Highlight für mich war die Veranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit. Matern von Marschall und Hendrik Saalmann konnten in ihrem Dialog die aktuellen Probleme und Herausforderungen im Deutschen Einigungsprozess aufzeigen. Gleichzeitig wurden aber auch die herausragenden Erfolge, die bislang im deutschen Einigungsprozess erreicht wurden, ersichtlich. Bei Diskussionen im Anschluss an die Veranstaltung konnte ich erfahren, wie wichtig neben der gewissenhaften Bearbeitung von schriftlichen Bürgeranfragen, auch immer wieder der direkte Austausch ist.

Ich danke Herrn von Marschall und seinem Wahlkreisteam für das eindrucksvolle Praktikum und für die herzliche Arbeitsatmosphäre im Büro.