Der von hier

Freiburg/Stuttgart, den 19.11.2019 – Auf diese Nachricht haben viele Freiburger gewartet: Nachdem der Bund im November 2018 150.000 Euro Bundesmittel für die Sanierung des Alten Friedhofs in Freiburg zugesichert hatte, wurde nun durch das Land Baden-Württemberg eine Kofinanzierung in Höhe von 143.350 Euro bewilligt. Mit den Mitteln können Grabmale des Alten Friedhof einer dringend benötigten Sanierung unterzogen werden. In einem Beschluss hatte der Haushaltsausschuss des Bundestages damals auf Bestreben des Freiburger Wahlkreisabgeordneten Matern von Marschall (CDU) die Förderung des Alten Friedhofs festgeschrieben. Voraussetzung für die Auszahlung der Bundesmittel war eine Landesförderung.

Dazu Matern von Marschall MdB: „Endlich kann die Sanierung des Alten Friedhofs beginnen. Mein besonderer Dank gilt dabei zwei Frauen: Staatssekretärin Katrin Schütz aus dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württembergs, die sich maßgeblich dafür eingesetzt hat, dass der Alte Friedhof im Rahmen des Denkmalförderprogramms des Landes auftaucht. Als zweites der Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters, aus deren Haushalt die Bundesmittel fließen werden. Sie konnte sich im Juli 2019 selbst ein Bild vom Alten Friedhof machen, als sie zu Besuch in Freiburg war und wir gemeinsam das Denkmal besichtigten. Die Förderung durch Bund und Land ist für alle Bürger und die in der Gesellschaft der Freunde und Förderer des alten Friedhofes ehrenamtlich Engagierten ein großartiges Signal.“

Nachdem der Alte Friedhof in der zweiten Tranche des Denkmalförderprogramms des Landes keine Berücksichtigung fand, hatte sich der Abgeordnete im September 2019 in einem Schreiben an Staatssekretärin Schütz gewandt. In seinem Brief wies er darauf hin, dass für einen Abfluss der Bundesmittel eine Kofinanzierung des Landes Voraussetzung sei. Die Landesförderung erfolgt im Rahmen der dritten Tranche des Denkmalförderprogramms des Landes Baden-Württemberg.

Newsletter-Abo!

Möchten Sie mehr über meine Arbeit erfahren? Abonnieren Sie meinen monatlichen Newsletter und erhalten Sie die neuesten Nachrichten zuerst!

Folgen Sie mir