Der von hier

Am Dienstag, 19. November war ich bei der Konrad-Adenauer-Stiftung Südbaden zu Gast. Gemeinsam mit dem Gesandten-Botschaftsrat der Ukraine, Rostyslav Ogryzko, konnte ich vor einem vollen Humboldtsaal Freiburg zur Rolle der Ukraine in Europa und den aktuellen Herausforderungen für das Land sprechen. Als Berichterstatter für die Ukraine im Europaausschuss des Deutscher Bundestag kenne ich das Land gut. Gemeinsam mit den anwesenden Bürgern haben wir eine lebhafte Diskussion zur aktuellen Lage in der Ukraine geführt. Besonders gefreut habe ich mich über zahlreiche Gäste der Deutsch-Ukrainische Gesellschaft e.V., Freiburg.


Die Ukraine hat sich zu einem selbstbewussten Nationalstaat mit klarer europäischer Orientierung entwickelt. Auch die Bereitschaft zu notwendigen und tiefgreifenden Rechtsstaats- und Wirtschaftsreformen ist groß. Die zurückliegende Präsidentschaftswahl hat die Ungeduld vieler Ukrainer hinsichtlich der Reformbemühungen verdeutlicht.


Im Konflikt in der Ostukraine und der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim sowie der Behinderung der freien Seefahrt im Asowschen Meer durch Russland muss Deutschland bei seiner klaren Haltung bleiben. Wir müssen unsere Position in dieser Frage auch in Europa vermitteln. Deutschland unterstützt die Ukraine bei rechtsstaatlichen Reformen und in der Dezentralisierung. Diese gute Zusammenarbeit müssen wir fortsetzen.


Der Gesandte-Botschaftsrat der Ukraine Rostyslav Ogryzko lud die Bürger aus dem Wahlkreis ein, die Ukraine zu besuchen, um Land und Leute kennenzulernen. Ich persönlich möchte mich auch für einen verstärken deutsch-ukrainischen Austausch hier im Wahlkreis Freiburg einsetzen.

 

Fotos: Ralph Fautz

Newsletter-Abo!

Möchten Sie mehr über meine Arbeit erfahren? Abonnieren Sie meinen monatlichen Newsletter und erhalten Sie die neuesten Nachrichten zuerst!

Folgen Sie mir