Der von hier

Auf Einladung des direkt gewählten Freiburger Bundestagsabgeordneten Matern von Marschall (CDU) besuchte die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters MdB, am 15. Juli 2019 einen Tag lang wichtige Kultureinrichtungen in Freiburg. Auf dem Programm standen eine Turmbesteigung des Freiburger Münsters, ein Besuch des Augustinermuseum und ein Spaziergang über den Alten Friedhof in Herdern. „Die schönsten Orte Freiburgs kompakt an einem Tag.“, begrüßte MdB von Marschall die Staatsministerin.

Neben der beeindruckenden Ästhetik gotischer Baukunst und dem kulturellen Reichtum im Augustinermuseum standen Fachgespräche im Mittelpunkt des Besuches. Im Austausch mit dem Freiburger Münsterbauverein, dem leitenden Direktor des Augustinermuseums und dem Verein der Freunde und Förderer des Alten Friedhofs konnte Frau Grütters einen Blick hinter die Kulissen der Kultureinrichtungen werfen und wichtige Impulse für Ihre Arbeit mitnehmen.

 

Das gemeinsame Ziel aller Beteiligten ist es, die potentielle Unterstützung des Bundes für den Betrieb und Erhalt der Kulturlandschaft bestmöglich auszuschöpfen. Die Kulturstaatsministerin wies darauf hin, dass Förderanträge für die Projekte bei frühzeitiger Koordinierung mit dem zuständigen Wahlkreisabgeordneten gute Aussichten auf Unterstützung hätten. Die Kulturpolitik liegt hauptsächlich im Verantwortungsbereich der Länder und Kommunen. Doch auch der Bund kann unterstützend tätig werden. „Es ist uns in der Vergangenheit immer wieder gelungen Förderung für Kultureinrichtungen und -projekte von nationaler Bedeutung zu mobilisieren.“, freute sich Matern von Marschall. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die Unterstützung für das Augustinermuseum und die 150.000 Euro, die der Deutsche Bundestag im letzten Bundeshaushalt für die Sanierung des Alten Friedhofs bereitstellte. Auch das Freiburger Münster erhielt in den vergangenen Jahren immer wieder Bundesmittel, um dringende Baumaßnahmen zum Erhalt durchführen zu können. Der Wahlkreisabgeordnete zeigte sich zuversichtlich, dass im engen Austausch mit den betreffenden Institutionen und Projekten auch in Zukunft erfolgreich Bundesfördermittel ihren Beitrag zur vielfältigen Kulturlandschaft in Freiburg leisten können. Mit der Kulturstaatministerin wird Matern von Marschall nun auch prüfen, ob der Bund die Feierlichkeiten zum 900. Stadtjubiläum unterstützen kann.

Newsletter-Abo!

Möchten Sie mehr über meine Arbeit erfahren? Abonnieren Sie meinen monatlichen Newsletter und erhalten Sie die neuesten Nachrichten zuerst!

Folgen Sie mir