Der von hier

Ich hatte in den vergangenen sieben Wochen die Chance ein Praktikum im Bundestagsbüro von Matern von Marschall zu machen. Nach Abschluss meines Studiums der Politikwissenschaft habe ich die Möglichkeit einen Einblick in die praktische politische Arbeit und den Alltag im Bundestag zu bekommen als eine tolle Ergänzung zu den zuvor nur theoretisch erlernten Inhalten empfunden. Ich hatte nicht nur die Möglichkeit die alltägliche Arbeit im Abgeordnetenbüro kennen zu lernen, sondern konnte auch einen Eindruck von der Funktionsweise des Bundestages als großes Ganzes gewinnen.

Mit am meisten hat mich die viele Hintergrundarbeit der Bundestagsabgeordneten und ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen fasziniert, die täglich zum offiziellen Programm geleistet wird. Die intensive Recherche zu den Schwerpunktthemen der Abgeordneten und der rege inhaltliche Austausch mit Fachleuten, Vertretern und Vertreterinnen der Zivilgesellschaft und Betroffenen werden oft übersehen.

Des Weiteren war es für mich sehr spannend zu sehen wieviel über Sachthemen diskutiert und gerungen wird. Durch die Arbeit von Matern von Marschall und seiner Kollegen und Kolleginnen wurde mir nochmal sehr deutlich, dass die politische Arbeit keine klare Trennung in Schwarz und Weiß kennt, sondern stattdessen aus sehr vielen Grautönen besteht und mit ständigen Kompromissen verbunden ist. Gerade in den Sitzungswochen, wenn sich alle Abgeordneten in Berlin versammeln, sind die Tage enorm lang und arbeitsintensiv und es wird sowohl fraktionsintern, als auch fraktionsübergreifend viel kommuniziert und verhandelt.

Für mich persönlich war vor allem der Besuch diverser Ausschusssitzungen und Veranstaltungen von großem Wert. So konnte ich zum Beispiel die bürointerne Vorbereitung für den Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und den Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union – in beiden ist Matern von Marschall Mitglied  – über mehrere Wochen hinweg unterstützen und die anschließende Umsetzung in den Sitzungen der Ausschüsse miterleben. Darüber hinaus hatte ich die Chance an diversen Veranstaltungen im Bundestag, aber auch von NGOs und politischen Think Tanks teilzunehmen. Noch lange in Erinnerung bleiben werden mir besonders die Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung und eine Veranstaltung der Stiftung Wissenschaft und Politik zur aktuellen Lage in der Türkei.

Mit dem Praktikum geht eine spannende, lehrreiche und motivierende Zeit  für mich zu Ende und ich kann es nur jedem empfehlen sich selbst einen Einblick in die Arbeit unserer Bundestagsabgeordneten zu verschaffen.

Ich danke Herrn von Marschall und vor allem auch seinem Team aus ganzem Herzen für die interessante und lehrreiche Zeit in Berlin.