Der von hier

In den letzten Wochen hatte ich nun im Rahmen meines Jura-Studiums die Möglichkeit meinen Wahlkreisabgeordneten Matern von Marschall und seine Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit zu begleiten. Dies waren vier kurze und spannende Wochen, denn meine Praktikumszeit fiel in die wahrscheinlich faszinierendste Zeit dieses politischen Jahres: Das Ringen mit der SPD um die GroKo, die Unterzeichnung des Koalitionsvertrages und drei Sitzungswochen durfte ich erleben. Sitzungswochen sind Wochen bei denen im Parlament getagt wird. In den anderen sind die Abgeordneten in Ihren Wahlkreisen unterwegs.

Ich durfte feststellen: Gearbeitet wird immer – und zwar viel -, ob nun Sitzungswoche ist oder nicht. Und so hatte ich jeden Tag zu tun. So vielfältig wie die Abgeordetentätigkeit selbst ist, ist auch die seiner Mitarbeiter, die ich unterstützen durfte.

Interessant und abwechslungsreich sind die Bürgeranfragen. Jeder Bürger des Wahlkreises kann dem Abgeordneten schreiben und seine Sorgen, Wünsche und Anregungen formulieren. Schön zu wissen ist, wie ausführlich sich diesen angenommen wird. Zuerst muss man dabei erstmal die individuelle Situation verstehen, um dann in Absprache mit Herrn von Marschall zu erforschen, wie die Anliegen gelöst werden können. Hierin bestand auch eine meiner Aufgaben: Die Recherche von Informationen auf Grundlage derer Herr von Marschall dann den Bürgerinnen und Bürgern antwortet.

Zudem durfte ich bei der Vorbereitung von Ausschusssitzungen, vor allem beim Entwicklungsausschuss, mithelfen. Herr von Marschall beschäftigt sich hier schwerpunktmäßig mit Westafrika. So durfte ich beispielsweise zu Klimarisikoversicherungen als Mittel der Entwicklungshilfe recherchieren.

Natürlich saß ich nicht nur im Büro, denn der Bundestag bietet so viele andere Facetten die man als Praktikant kennen lernen sollte. So nahm ich an Plenarsitzungen auf der Besuchertribüne teil, besuchte Ausschussitzungen, durfte zu Konferenzen mitkommen und die Unterzeichnung des Koalitionsvertrages live und hautnah direkt vor dem Büro im Paul-Löbe-Haus miterleben.

Vier Wochen gefüllt mit abwechslungsreichen, spannenden Erfahrungen, die ich nicht missen möchte und sehr weiterempfehlen kann. Wer die Hintergründe der Politik erfahren und gerade für Juristen das Recht in seiner Entstehung erleben möchte, ist hier genau richtig!

Ich danke Herrn von Marschall und seinem (besonders netten) Büro für die schöne Zeit!

Newsletter-Abo!

Möchten Sie mehr über meine Arbeit erfahren? Abonnieren Sie meinen monatlichen Newsletter und erhalten Sie die neuesten Nachrichten zuerst!

Folgen Sie mir