Der von hier

Im Mai vergrößerte mein Praktikant Caspar Löffler-Patterson vom Friedrich-Gymnasium Freiburg für eine Woche mein Team im Wahlkreisbüro in Freiburg. Caspar geht in die zehnte Klasse und nutzte im Rahmen der Berufsorientierung am Gymnasium (Bogy) die Gelegenheit, meine Arbeit im Deutschen Bundestag sowie in meinem Wahlkreis kennenzulernen. Im folgenden berichtet Caspar, für den eigentlich schon feststand, dass er später Musik studieren möchte, über sein Praktikum.

Ein Praktikum im Wahlkreis lohnt sich

Da ich die Arbeit eines Politikers über das, was man im Radio, Fernsehen und der Zeitung mitbekommt, hinaus kennen lernen wollte, habe ich mich für ein Praktikum beim CDU-Bundestagsabgeordneten Matern von Marschall entschlossen. Mein Praktikum lag zwar nicht in einer Sitzungswoche des Deutschen Bundestages, dennoch entschied ich mich aber für das Praktikum – schließlich gehört die Arbeit im Wahlkreis ebenso zum Alltag eines Abgeordneten wie die in Berlin.

Als ich am Montag, den 08. Mai mein Praktikum im Freiburger Büro startete, wurde ich erst einmal von Herrn Markus Meyer, dem Büroleiter des Freiburger Wahlkreisbüros von Herrn von Marschall, begrüßt. Er erläuterte mir detailliert die genaue Arbeitsweise des Bundestags und des Abgeordnetenbüros in Berlin, sowie die Arbeit der Mitarbeiter vor Ort in Freiburg. Im Anschluss daran bekam ich auch gleich meine erste Aufgabe: Ich recherchierte und schrieb einen Text für die Homepage des Abgeordneten über ein Feuerwehrfest, welches der Abgeordnete am Wochenende vor meinem einwöchigen Praktikum besucht hatte. Weitere Texte folgten, wie beispielsweise ein Text für das „CDU-Intern“, dem Mitgliedermagazin der CDU. Es ging um den Besuch einer Politikerdelegation aus Bosnien und Herzegowina, die in Freiburg gewesen war, um sich mit Freiburger Politikern über eine effiziente Klimapolitik auszutauschen. Die persönliche Referentin des Parlamentariers Anna Mortensen-Zimber verriet mir dafür hilfreiche Tipps zur Gestaltung und Planung eines Textes.

Vielfältige Aufgabenfelder im Wahlkreisbüro

Außerdem erstellte ich eine Übersicht der Parteienstandpunkte zu Steuerfragen, um mich hinterher mit meinem Praktikumsbetreuer, Herrn Jonas Schwarz, darüber austauschen zu können und zu diskutieren. So lernte ich nicht nur die Arbeit des Wahlkreisbüros kennen, sondern auch wie schwer und komplex es sein kann, eine Antwort auf politische Fragen zu finden und wie man tiefgreifend und zeitsparend recherchiert.

Natürlich gehört nicht nur die Erstellung von Pressetexten oder die Recherche von politischen Standpunkten zur Arbeit im Wahlkreis, sondern auch beispielsweise der Besuch von Außenterminen, die sich vor Allem dann häufen, wenn der Abgeordnete ein direktes Mandat innehat. Auch von diesem, besonders spannenden Aufgabenbereich eines Politikers bekam ich einiges mit. So war ich unter anderem am Dienstagabend bei einem Termin in meiner Schule, dem Friedrich-Gymnasium in Freiburg, mit dabei. Dort wurde die „Parlamentsausstellung“, eine Wanderausstellung zum Deutschen Bundestag, eröffnet, die Herr von Marschall nach Freiburg geholt hatte, um die Schülerinnen und Schüler des Wahlkreises über die genauere Funktionsweise des Bundesparlaments aufzuklären. Auch waren wir beispielsweise in Mengen, wo das Dorf für den dortigen Naturlehrpfad von den Vereinten Nationen ausgezeichnet wurde. Am letzten Tag meines Praktikums ging es für mich wieder in den Klassenraum: Matern von Marschall diskutierte am Freitagmorgen mit verschiedenen Klassen meiner und weiterer Schulen zu aktuellen Bundes- und Europapolitischen Themen und stellte sich dabei vielen Fragen der Schüler.

Mein Fazit

Insgesamt bekam ich einen guten Überblick über die Arbeit eines Parlamentariers im Wahlkreis und bin froh, mich für ein Praktikum bei Matern von Marschall entschieden zu haben. Die Atmosphäre im Büro ist toll und man spürt, dass die Mitarbeiter für eine größere Sache arbeiten, an die sie alle glauben.

Newsletter-Abo!

Möchten Sie mehr über meine Arbeit erfahren? Abonnieren Sie meinen monatlichen Newsletter und erhalten Sie die neuesten Nachrichten zuerst!

Folgen Sie mir