Der von hier

Seit über 15 Jahren findet am 12. Februar der sogenannte  Red Hand Day als internationaler Gedenktag für das Schicksal von Kindersoldaten statt. Bei den weltweit stattfindenden Aktionen wurden bereits hunderttausende rote Handabdrücke in über 50 Ländern gesammelt und an Politiker und Verantwortliche übergeben, darunter der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, der deutsche Außenminister und der Bundespräsident.

Auch im Deutschen Bundestag findet jährlich die Aktion der roten Händen statt. Wie in den vergangenen Jahren hat sich der Bundestagsabgeordnete Matern von Marschall auch in diesem Jahr wieder an der Aktion beteiligt. “Noch heute gibt es weltweit über 250.00 Kindersoldaten. In meiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgruppe für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und Berichterstatter für die Länderregion Subsahara/Afrika-West engagiere ich mich für die wirksamen Bekämpfung des Missbrauchs von Kindern als Kindersoldaten und möchte mit meinem Handabdruck die Öffentlichkeit für dieses Thema sensibilisieren”, sagte von Marschall bevor er seinen Handabdruck abgab.

Weitere Informationen zum Red Hand Day finden Sie hier.

Newsletter-Abo!

Möchten Sie mehr über meine Arbeit erfahren? Abonnieren Sie meinen monatlichen Newsletter und erhalten Sie die neuesten Nachrichten zuerst!

Folgen Sie mir