Der von hier

Gedenken an die Opfer

Anlässlich des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus erklärt Matern von Marschall: Am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, der zugleich an die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee am 27. Januar 1945 erinnert, gedenken wir aller Menschen, die während des Nationalsozialismus ihrer Rechte, ihres Besitzes, ihrer Würde beraubt wurden, die verfolgt, misshandelt und ermordet wurden.

900 Tage Belagerung

Bundestagspräsident Dr. Lammert mahnte im Rahmen der gestrigen Gedenkfeier im Deutschen Bundestag zur Erinnerung und sprach allen anwesenden Zeitzeugen Respekt aus. Hauptredner war der 95jährige russische Schriftsteller Daniil Granin der – stehend – in seiner bewegenden und erschütternden Rede seine Kriegserlebnisse während der 900 Tage andauernden Belagerung und damit einhergehenden Aushungerung Leningrads durch die Wehrmacht schilderte.

Friedensprojekt Europa

Wir stehen in der Verantwortung, uns diesem dunklen Kapitel unserer Geschichte zu stellen, nicht zu vergessen und die jüngeren Generationen zu sensibilisieren. Wir müssen gegen jegliche Form von Ausgrenzung, Rassismus, Intoleranz oder Gewalt in unserer Gesellschaft arbeiten. Gerade im Hinblick auf das Friedensprojekt der EU müssen wir uns dafür einsetzen, jeder Gefahr einer Wiederholung solcher Gräueltaten entgegenzuwirken.